UV čočky na mobil digitální pouzdra mobil crazy mobil
Zum kostenlosen Versand
fehlen 79,00 €
1 090 372
Stk. auf Lager

Astigmatismus Zurück

Was ist Astigmatismus?

Von einen Astigmatismus des Auges spricht man, wenn die Brechung des Lichts in zwei verschiedenen Meridianen unterschiedlich groß ist. Ein achsenparalleles Strahlenbündel wird dabei so gebrochen, dass dessen Strahlen die optische Achse nicht in einem Punkt schneiden.

Ein astigmatisches Auge wird so genannt, wenn sein Brechwert nicht in allen Meridianen gleich groß ist. Solch ein astigmatisches Auge ist also nicht in der Lage, die von einem Objektpunkt ausgehenden Strahlen im Auge punktförmig abzubilden.

Die astigmatischen Fehlsichtigkeiten werden in zwei Gruppen eingeteilt:

Regelmäßiger Astigmatismus
Hier haben die Hornhautflächen und/oder die Linsenflächen des Auges eine torische Form. Regelmäßiger Astigmatismus kann man weiter in drei Gruppen einteilen: Einfacher Astigmatismus, Zusammengesetzter Astigmatismus und Gemischter Astigmatismus.

Unregelmäßiger Astigmatismus
Von unregelmäßigem Astigmatismus spricht man entweder, wenn die beiden Hauptschnitte des Auges nicht im 90°-Winkel zueinander stehen und/ oder wenn die Oberfläche der Hornhaut durch Narben oder andere Unebenheiten unscharfe, verzerrte Bilder liefert.

Astigmatismus und Kontaktlinsen

Die torischen Linsen korrigieren die Fehlsichtigkeit durch ihre gegensätzliche astigmatische Eigenschaft. Ihre richtige Achsen-Position auf der Hornhaut hält die Kontaktlinse durch eine asymmetrische Gewichtsverteilung und dank der Schwerkraft.

© 2021 K-Linsen.de
Erstellt von Marek Kebza